Liebe Töfflimeitlis, Töfflibuebe, Freunde, Sponsoren und Helfer

 

Der Schatten sieht uns ja schon seit Wochen bedrohlich über den Tellerrand hinweg an, nun ist er über uns. Unter gegebenen Umständen haben wir beschlossen, das Oberthurgauer Töffli-Treffen in Romanshorn auf den 20. Juni 2021 zu verschieben. Wir sind uns bewusst, dass zum jetzigen Zeitpunkt die ursprünglich geplante Durchführung noch nicht verboten wäre. Aber wir stehen vor einem absolut ungewissen und unglücklichen Szenario: ein Töffli-Treffen in gedrückter Stimmung und möglicherweise andauernden Einschränkungen, wenig Besucher und weitere Punkte, welche die Qualität von unserem Töffli-Treffen stark mindert. Darüber hinaus freuen wir uns auf den Besuch von Töffliliebhabern aus den Nachbarsländern, die mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht an unserem Töffli-Treffen teilnehmen können. In dieser für viele auch durch persönliche Unsicherheiten und Ängste gezeichneten Situation würden wir auf wenig Verständnis stossen, wenn wir am Termin 2020 festhalten. Mit dem heutigen Entscheid können wir zudem verhindern, dass weitere Kosten entstehen, die plötzlich unnütz wären und aufgrund der Erstdurchführung für uns essenziell sind. 

 

Wir haben uns sehr auf das Treffen mit vielen Besonderheiten gefreut und bedauern sehr, dass wir es verschieben müssen. Wir sind überzeugt, dass wir einen grossen Teil des Programms für das nächste Jahr übernehmen und nutzen die gewonnene Zeit, um die letzten Details zu planen, sodass der Anlass noch unvergesslicher wird als ohnehin schon geplant.  

 

Für alle Töfflimeitlis und Töfflibuebe die schon für das diesjährige Treffen ein Ticket gekauft haben, können Ihr Ticket für das nächste Jahr behalten. Die Tickets behalten Ihre Gültigkeit bis zum 20. Juni 2021. Der neue Ticketverkauf für das Jahr 2021 startet am 01. Januar 2021. 

 

Nochmals herzlichen Dank an unsere Sponsoren, Freunden, Töffli-Liebhabern. Danke für eure Unterstützung und eurem Verständnis. Wir sehen uns gestärkt im 2021 und holen die Erlebnisse vollumfänglich nach. 

 

Alex, Christian, Urs und Michael

 

 

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle